Mein Name ist Herbert Dvorak und ich arbeite seit über 15 Jahren mit Managementsystemen. Als ehemaliger Leistungssportler setzte ich wie im Sport auch im Geschäftsleben auf Reflexion und Weiterentwicklung. Daher gebe ich mich nicht mit Alibisystemen zufrieden, sondern habe immer die kontinuierliche Verbesserung im Fokus.

Ich bin kein „Consulter“ im herkömmlichen Sinn, sondern biete mich als Experte mit Wissensschwerpunkten für die praktische und sinnvolle Umsetzung von Systemen in einem Partnernetzwerk an.

Ich bezeichne mich deshalb als Experte, da ich mir im Rahmen meines Ausbildungsportfolios theoretisches Wissen angeeignet habe, welches ich im Rahmen von Projekten in die Praxis umsetzen konnte -> d.h. alle Ausbildungen wurden in der Praxis angewendet mittels „Learning and doing“. Die daraus gewonnenen Erfahrungen machen das theoretische Wissen lebendig.

Ich sehe arbeiten in Netzwerken deshalb als wesentlichen Erfolgsfaktor, da man in einer schnelllebigen Zeit alleine niemals alle Anforderungen und Wissensgebiete abdecken kann. Gemeinsam ist man stärker, flexibler und im Stande zu agieren statt nur zum Reagieren gezwungen zu sein.

Ich habe meine Einsatzmöglichkeiten im Bereich von Ausbildungen, Prüfertätigkeiten, unterstützende Beratungen zu Schwerpunktthemen im Rahmen von Beratungsprojekten und Auditorentätigkeiten.

Für eine nachhaltige Beratung und einer daraus resultierenden „lebenden“ Organisation sind für mich folgende Voraussetzungen wesentlich:

KULTUR

Eine definierte und gelebte Unternehmenskultur lebt aus der Vorbildwirkung der Führung. Nur wenn die oberste Leitung sich zu Werten und Systemen bekennt und auch danach lebt, können Unternehmen nachhaltig funktionieren. Daher ist die Frage nach der Kultur schon in der Planung der Faktor für ein lebendes System.

SYSTEM

Managementsystemaufbau nicht um eines Zertifikates oder einer Norm willen, sondern zum Nutzen des Unternehmens zur

  • Nachweissicherung des Managements durch nachweisliche Erfüllung der internen und externen Anforderungen
  • Unterstützung der Mitarbeiter durch schlanke, transparente und verständliche Abläufe je nach geforderter Verwendung
  • Kontinuierliche Verbesserung durch Messung und Anpassung an wechselnde Anforderungen 

DESIGN

Designen geht über die äußere Form der Entwicklung hinaus. Nicht „Standardentwicklungen“ mit Hilfe theoretischer Formeln und Weisheiten, sondern jedes Unternehmen ist in seinem „Funktionieren“ mit seinen Anforderungen und Mitarbeitern einzigartig und daher individuell zu betrachten.